Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

Allergiker und der Staub im Teppichboden

Teppichboden bei Allergie: So vermeiden Sie unnötige Belastungen.

Für einen Allergiker, so sagen es Experten, ist der Teppichboden oftmals sinnvoller, weil sich der Hausstaub in ihm fängt und sozusagen gebunden wird. Das ist soweit korrekt.

Dennoch gibt es einige Aspekte, auf die besonders Allergiker achten sollten, wenn sie sich für einen Teppichboden als Belag entscheiden. Lesen Sie unsere Tipps dazu.

Teppiche und Teppichböden binden den Hausstaub. Somit eignet sich dieser Bodenbelag grundsätzlich auch für Allergiker. Die Befürworter des Teppichbodens heben die besondere Eignung gern hervor. Allerdings gibt es sowohl bei Teppichen wie auch bei glatten Bodenbelägen Vor- und Nachteile für einen Hausstauballergiker.

Ein grundsätzlicher Hinweis: Wenn wir von einer Hausstauballergie sprechen, geht es in erster Linie immer um die Hausstaubmilbe. Die althergebrachte Weisheit, nach der ein Teppichboden besonders schlimm für einen Allergiker ist, konnten Experten inzwischen entkräften. Aber Achtung: Auch diese Erkenntnis lässt sich nicht allgemein auf jeden Fall übertragen.

Hier nun ein paar allgemeine Tipps, wie Sie mit einer Hausstauballergie einigermaßen durch den Alltag kommen, ganz gleich, ob Sie nun Teppichboden oder glatten Fußbodenbelag haben.

  • Sorgen Sie stets für einen gründlichen Luftaustausch. Das gilt grundsätzlich auch dann, wenn Sie Teppich verlegt haben.
  • Der ideale Wert für die relative Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen liegt bei gut 60 Prozent.
  • Im Vergleich zum Teppichboden sind glatte Beläge dann in Ordnung, wenn sie alle zwei Tage feucht gewischt werden.
  • Einen Teppich sollten Sie regelmäßig absaugen, und zwar mit einer rotierenden Bürste und dem entsprechen für Allergiker geeigneten Filter (Hepa-Filter).
  • Reinigen Sie Ihren Teppichboden auch regelmäßig mit entsprechendem Feuchtreiniger. Hier geht es um die Staubmilben und deren Kot, die Sie mit dem einfachen Saugen nicht gänzlich entfernen können.
  • Bettwäsche ist schlimmer als Teppiche oder Teppichboden. Hier fühlt sich die Milbe richtig wohl. Nutzen Sie daher speziell für Allergiker geeignete Bettwäsche und Bettlaken.
  • Offene Regale und sonstig Staubfänger sind ebenfalls "Gift" für Allergiker. Im Gegensatz zum Teppichboden kann der Staub hier nicht gebunden werden.

Übrigens: Minusgrade mögen die Hausstaubmilben nicht. Im nächsten Ratgeber, Nummer 024, befassen wir uns mit einer möglichen Schadstoffbelastung im Teppich und/oder Teppichboden.

webdesign by elf42
© by elf42 |Sitemap
Unser Teppichboden Online Ratgeber ist ein Nachschlagewerk im Thema Teppiche und Teppichboden, um eine qualifizierte Entscheidung vor dem Kauf eines Teppichs treffen zu können.
Related Links: Webdesign & Suchmaschinenoptimierung - SEO by elf42 / Empfehlung