Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

Mit alten Hausmitteln lassen sich viele Flecke entfernen

Flecken auf dem Teppichboden sind ein Ärgernis, mehr aber auch nicht. Ihnen kann man nämlich ganz einfach zu Leibe rücken, und zwar mit alten Hausmitteln, wie sie vermutlich schon von Generationen angewandt werden. Lesen Sie den zweiten Teil des Ratgebers "Tipps und Tricks gegen Flecken auf dem Teppichboden".

Wenn Sie einen Fleck von Ihrem Teppichboden und/oder Teppich entfernen wollen, müssen Sie nicht gleich zur chemischen Keule greifen. In vielen Fällen tun es auch gute alte Hausmittel, und der Fleck ist weg.

Zugegeben, diese alten Hausmittel kommen auch nicht immer ohne Chemie aus, überraschen aber manchmal doch. Zu Schokolade, Rotwein und Kaffee auf der Auslegware haben wir uns schon ausgelassen. Schauen wir mal nach, was sonst noch so auf dem guten Belag landen kann und wie man es wieder entfernt.

  • 4. Wachsmalstifte sind schön bunt ...
    ... gehören aber nicht auf den Teppichboden. Kinder können das so noch nicht wirklich einschätzen und bringen gern etwas Farbe in ihr eigenes und das Leben ihrer Umwelt.

    Seien wir ihnen dafür dankbar. Und sollte die Farbe doch mal auf dem Teppich landen, kein Problem. Tupfen Sie sie mit Waschbenzin ab und reinigen Sie die Stelle anschließend mit etwas dünner Seifenlauge.

    Fertig. Ach, und schelten Sie Ihre Kinder nicht dafür. Lachen Sie mit ihnen und bieten Sie ihnen eine Alternative an. Sie werden sehen, wie verständig diese kleinen Geister sind.

  • 5. Unter Druck sieht auch ein Teppich schlecht aus.
    Jetzt geht es Druckstellen an den Kragen. Sie kennen das doch sicher auch, oder? Da haben Sie eine Weile ein schweres Möbelstück an einer Stelle stehen gehabt, stellen um, und nun bleibt die Druckstelle zurück. Kein Problem.

    Legen Sie über Nacht ein paar Eiswürfel darauf. Sie werden sehen, dass sich die Fasern zu großen Teilen wieder aufrichten. Sollten ein paar dabei sein, die etwas mehr Unterstützung benötigen, nehmen Sie ein Tuch, legen es auf die Stelle und fahren dann mit dem Dampfbügeleisen darüber.

    Alternativ tut es auch ein Dampfreiniger. Das Tuch darf aber nicht fehlen, Sie schaden sonst Ihrem Teppichboden. Nach dieser Prozedur lassen sich auch die ganz müden Fasern mit einer weichen Bürste wieder aufrichten.

    ACHTUNG: Wenn Sie einen Teppichboden mit Dampf behandeln, ist das wie ein Reinigungseffekt. Sie kennen sicher das Abdampfen von Flächen. Es löst hartnäckige Flecken und Gerüche.

    Das heißt: Richten Sie mit dieser Methode die Fasern Ihres Teppichs auf, könnte exakt diese Stelle des Belags heller sein als der Rest. Da würde sich eine Komplettauffrischung sicher gleich lohnen.

  • 6. Haben Sie auch einen im Tee?
    Tschuldigung, das war keine so nette Frage. Sie zielte eigentlich auch nur auf Ihren Teppichboden.

    Wenn Ihr Tee zufällig mal dort landen sollte, aus welchem Grund auch immer, dann reichern Sie laufwarmes Wasser mit Gallseife an und entfernen Sie den Fleck von außen nach innen tupfend. Ach: Wir meinen hier übrigens echten Tee und nicht den, der, na gut ... Sie wissen schon, hiks ...


Weitere Ratgeber

Das war unser Zweiteiler zu den besten Tricks, mit de­nen Sie unschöne Flecken vom Teppichboden entfer­nen und etwas müde Fasern wieder aufrichten können.

Wie verhält es sich eigent­lich mit unangenehmen Gerüchen im Teppichboden? Damit beschäftigt sich unser nächste Ratgeber. Viel Spaß beim Lesen.


webdesign by elf42
© by elf42 |Sitemap
Unser Teppichboden Online Ratgeber ist ein Nachschlagewerk im Thema Teppiche und Teppichboden, um eine qualifizierte Entscheidung vor dem Kauf eines Teppichs treffen zu können.
Über unseren Teppichboden Online Shop finden Sie sicher den zu Ihnen passenden Teppich. Wir führen Teppiche der Marken Vorwerk, Joka, Tretford, Infloor,
Anker als auch Spielteppiche, spezielle Kinderteppiche und weiteres Zubehör rund um das Thema Teppich und Teppichboden.

Related Links: Webdesign & Suchmaschinenoptimierung - SEO by elf42 / Empfehlung